HOMÖOPATHIE auf
den Punkt gebracht.

Ohren

Es gibt viele Risikofaktoren für Entzündungen der äußeren Gehörgänge. Neben Viren, Bakterien oder Pilzen, die z.B. auch bei häufigem Schwimmbadbesuch Infektionen in den Ohren auslösen können, zählen auch Hörgeräte, Schmuck, Kosmetika, die falsche Handhabung von Wattestäbchen oder Hauterkrankungen (z.B. Ekzeme) zu den möglichen Auslösern.

 

 

Otodolor®-Ohrentropfen

Otodolor®-Ohrentropfen werden zur Abschwellung und Schmerzlinderung bei Erkrankungen des äußeren Gehörgangs wie z.B. Reizung und Rötung oder ekzematösen Verkrustungen angewendet.

Otodolor®-Ohrentropfen sind für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene geeignet.

Darreichungsformen und Packungsgrößen
Otodolor®-Ohrentropfen: 10 ml

Weitere Informationen: www.peithnerforkids.at

Homöopathie zur Anregung der körpereigenen Regulation. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Gebrauchsinformation Otodolor Ohrentropfen

Otodolor® forte-Ohrentropfen

Otodolor® forte-Ohrentropfen werden zur Abschwellung und Schmerzlinderung bei Erkrankungen des äußeren Gehörgangs wie z.B. Reizung und Rötung oder ekzematösen Verkrustungen angewendet.

Otodolor® forte-Ohrentropfen für Jugendliche ab 12 Jahren und für Erwachsene.

Darreichungsformen und Packungsgrößen
Otodolor® forte-Ohrentropfen: 10 ml

Homöopathie zur Anregung der körpereigenen Regulation. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Gebrauchsinformation Otodolor forte Ohrentropfen

Menü