Wie Sie Vertigoheel®-Tropfen und Vertigoheel®-Tabletten richtig dosieren

Die ideale Wirkungsweise entfaltet ein Medikament dann, wenn es richtig eingenommen wird. Hier lesen Sie, wie Sie Vertigoheel® richtig dosieren und gezielt gegen Schwindel einsetzen können.

Vertigoheel® ist ein homöopathisches Komplexmittel, das gegen alle Arten von Schwindel eingesetzt wird. Das bedeutet, dass sowohl in den Tabletten als auch in den Tropfen bewährte Einzelmittel ihre Wirkung gemeinsam entfalten. Dank der natürlichen Inhaltsstoffe sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten bekannt.

Damit Vertigoheel® ideal wirkt, ist es wichtig, dass Sie das Medikament richtig einnehmen. Sofern es mit Ihrem Arzt oder Apotheker nicht anders besprochen ist, ist Vertigoheel® wie folgt einzunehmen:

Richtige Dosierung von Vertigoheel®-Tropfen

  • Erwachsene ab 18 Jahren nehmen drei mal täglich 15-20 Tropfen (Im Akutzustand können alle 15 Minuten – maximal aber acht mal täglich – 10 Tropfen eingenommen werden.)
  • Kinder von 2 bis 6 Jahren nehmen drei mal täglich 5 Tropfen (Im Akutzustand können alle 15 Minuten – maximal aber acht mal täglich – 5 Tropfen eingenommen werden.)
  • Kinder von 6 bis 12 Jahren nehmen drei mal täglich 7 Tropfen (Im Akutzustand können alle 15 Minuten – maximal aber acht mal täglich – 7 Tropfen eingenommen werden.)
  • Jugendliche ab 12 Jahren nehmen drei mal täglich 15-20 Tropfen (Im Akutzustand können alle 15 Minuten – maximal aber acht mal täglich – 10 Tropfen eingenommen werden.)

Richtige Dosierung von Vertigoheel®-Tabletten

  • Erwachsene ab 18 Jahren nehmen drei mal täglich drei Tabletten (Im Akutzustand kann alle ein bis zwei Stunden – maximal aber acht mal täglich – eine Tablette eingenommen werden.)
  • Kinder von 2 bis 6 Jahren nehmen ein bis zwei mal täglich eine Tablette (Im Aktzustand kann alle ein bis zwei Stunden – maximal aber sechs mal täglich – eine Tablette eingenommen werden.)
  • Kinder von 6 bis 12 Jahren nehmen zwei mal täglich eine Tablette (Im Aktzustand kann alle ein bis zwei Stunden – maximal aber acht mal täglich – eine Tablette eingenommen werden.)
  • Jugendliche ab 12 Jahren nehmen drei mal täglich eine Tablette (Im Aktzustand kann alle ein bis zwei Stunden – maximal aber acht mal täglich – eine Tablette eingenommen werden.)

Sobald sich die Beschwerden bessern, sollte die Häufigkeit der Einnahme reduziert werden. Die Anwendung von Vertigoheel® bei Kindern unter 2 Jahren wird nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten vorliegen.

 

Vertigoheel®-Tabletten und -Tropfen helfen bei Schwindel aller Art. Sie ermüden nicht und beeinträchtigen somit weder die Verkehrstüchtigkeit noch die notwendige Aufmerksamkeit bei der Bedienung von Maschinen oder im Haushalt. 

Homöopathie zur Anregung der körpereigenen Regulation. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

DF_AD_ 180817

MAGAZIN HOMÖOPATHISCH kostenlos per Email

Menü