Vertigoheel® Inhaltsstoffe

Natürliche Inhaltsstoffe gegen Schwindel: Was ist eigentlich drin in Vertigoheel®?

Endlich vom Schwindel loskommen. Das wünschen sich viele Patienten, die von Vertigo – so der medizinische Fachbegriff – betroffen sind. Doch gerade im höheren Alter, in dem die Gleichgewichtsstörungen (Link zu schwindel) vermehrt auftreten, nehmen viele Menschen bereits eine Vielzahl an Medikamenten, wodurch auf Wechsel- und Nebenwirkungen zu achten ist.

Vertigoheel®-Tabletten und -Tropfen (Link zu vertigoheel-darreichungsformen) helfen bei Schwindel aller Art. Sie sind im Gegensatz zu anderen Schwindelmedikamenten frei von bekannten Wechselwirkungen, wodurch das Präparat für Schwindelgeplagte eine ideale Möglichkeit ist, neben bestimmten Übungen (Link zu schwindel-uebungen) aktiv etwas gegen die Gleichgewichtsstörungen zu unternehmen. Da in dem homöopathischen Komplexmittel natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden und das Präparat die Reaktionsfähigkeit nicht einschränkt, kann es langfristig angewendet werden. Bei bestimmten Schwindelsymptomen (Link Schwindel) – oder wenn sich die Beschwerden nach sieben Tagen nicht bessern bzw. sogar verschlechtern – sollte umgehend ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Aber welche Inhaltsstoffe sind nun genau in Vertigoheel® enthalten?

Homöopathische Kombinationspräparate setzen sich aus verschiedenen homöopathischen Einzelmitteln zusammen. In Vertigoheel® sind folgende Einzelmittel, die einander ergänzen, in idealer Zusammensetzung enthalten:

  • Anamirta cocculus
  • Conium maculatum
  • Ambra grisea
  • Petroleum rectificatum

Genaue Zusammensetzung Inhaltsstoffe Vertigoheel®-Tabletten:

FachbegriffDeutsche BezeichnungPotenz/Zusammensetzung
Anamirta cocculus KockelskörnerD4 210 mg
Conium maculatumGefleckter SchierlingD3 30 mg
Ambra griseaGrauer AmberD6 30 mg
Petroleum rectificatumPetroleumD8 30 mg

 

Die sonstigen Bestandteile sind 300 mg Lactose-Monohydrat und Magnesiumstearat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genaue Zusammensetzung Inhaltsstoffe Vertigoheel®-Tropfen:

 

FachbegriffDeutsche BezeichnungPotenz/Zusammensetzung
Anamirta cocculus KockelskörnerD4 70 g
Conium maculatumGefleckter SchierlingD3 10 g
Ambra griseaGrauer AmberD6 10 g
Petroleum rectificatumPetroleumD8 10 g

 

Die sonstigen Bestandteile sind Ethanol (Gesamtalkoholgehalt 35 Vol.%) und gereinigtes Wasser.

 

Was genau es mit der sogenannten Potenz im enthaltenen Arzneimittel auf sich hat und wie diese in der Homöopathie zustande kommt, lesen Sie hier.

 

Hier können Sie nachlesen, wie Sie sowohl Vertigoheel®-Tropfen als auch Vertigoheel®-Tabletten richtig dosieren. (Link zu vertigoheel-dosierung).

 

 

Vertigoheel®-Tabletten und -Tropfen helfen bei Schwindel aller Art. Sie ermüden nicht und beeinträchtigen somit weder die Verkehrstüchtigkeit noch die notwendige Aufmerksamkeit bei der Bedienung von Maschinen oder im Haushalt.

 

Homöopathie zur Anregung der körpereigenen Regulation. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

MAGAZIN HOMÖOPATHISCH kostenlos per Email

Vertigoheel Inhaltsstoffe

Menü